RATGEBER


Pro Büsi



30.6.99
Hallo Dr Cato,
Ich habe da mal zwei Fragen und hoffe das Sie mir helfen können:
1. Ich habe eine zwei Jährige Katze uns seit letzter Woche noch einen sieben Wochen alten Tiger bei mir zu Hause. Dieser Tiger ist so verspielt und verschmust das er mich die ganze Nacht wachhält, weil er mir immer ins Gesicht hüpft oder mich überall kratzt und beisst.
Nun habe ich beschlossen ihn in der Nacht ins Gästezimmer zu verfrachten, mit Katzenkiste, Spielzeug und allen seinen Lieblingssachen und die Türe zu schliessen, damit ich in der Nacht meine Ruhe habe. Nimmt er mir das übel ? Ich hoffe einfach das er dann mit der Zeit ruhiger wird und dann darf er natürlich wieder raus. Ist das gemein ?
Und meine zweite Frage:
2. Seit wir dies zweite Katze haben, hab ich das Gefühl das es mich immer beisst, kann es sein das man eine Katzen allergie von einer Katze bekommt und von einer anderen nicht ? Immerhin habe ich meine grosse Katze schon seit 2 Jahren und alles war immer ok.

Besten Dank für Ihre Hilfe und freundliche Grüsse
Jasmine


liebe jasmin
entschuldige die verspaetete antwort.
1. voruebergehend wegsperren darf man die katze schon aus einem solchen grund. uebelnehmen kann sie es trotzdem, aber ich wuerde es mal versuchen
2. allergien sind nicht immer auszuschliessen. allerdings zuerst ganz sicher gehen, ob die neue katze keine ungeziefer eingeschleppt hat. also zuerst die ursachen bei der katze suchen. sonst musst du dich an deinen hausarzt wenden.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





28.6.99
Lieber Dr. Cato,
was anderes mag ich nicht lesen oder sehen im Moment, nur noch Eure Internet-Seiten....
Hier meine Frage oder mein Problem: Meine Katze, gerade mal 5 Jahre alt geworden, war bis vor 14 Tagen kerngesund und kam auch nicht mit anderen Tieren in Berührung, weil sie eine Wohnungskatze war. Nach einigen streßreichen Wochen für die Katze (Fahrten mit dem Auto, was ihr noch nie bekommen ist...) ist sie kurz nach einer solchen Reise vor 14 Tagen krank geworden.
Es traten die Symtome auf wie: verminderte Nahrungsaufnahme, zuletzt gar nicht mehr, großer Durst, Schwierigkeiten beim Fressen (bevorzugt weiche Kost), gelegentliches Muskelzittern, ständig Kurzatmigkeit (bis 49 Atemzüge/min), gelegentlicher Hustenanfall oder Brechreiz (Würgen), ein Mal erbrochener Schaum, speicheln, schlechter Allgemeinzustand, Fieber nur am Anfang.
Nach Tierarztbesuch, Verabreichung von Antibiotika Spritzen (Baytril), keine Besserung. Röntgenaufnahme: Vergrößerung der Leber festgestellt und auf der Lunge einen Fleck, der auf eine Entzündung oder gar Krebs schließen ließ. Nach dem Bluttest wurde Leukose ausgeschlossen, Leberwerte im oberen Grenzbereich, Gallenfarbstoff erhöht, vermehrte Anzahl von weißen Blutkörperchen (33600 Leukozyten). Nach dem "Einschläfern" stellte der Arzt noch gelb gefärbtes Zahnfleisch fest, was wohl auf Gelbsucht schließen läßt. Nun warten wir noch auf den FIP-Test, der an einer auswärtigen Institution gemacht wird.
Wie kommt sowas? Was kann das gewesen sein? Hätte meine Katze eine Chance gehabt? Wo kann sie sich denn angesteckt haben, wo sie doch mit anderen Tieren nie in Berührung gekommen ist? Auch an den Reiseorten waren keine Tiere, sie war nur in der Wohnung.

In Erwartung einer Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Petra


liebe petra
vielen dank fuer deine anfrage
der fall bleibt raetselhaft. es kommt vor, dass katzen latent infiziert sind, und dass bei grossem stress das immunsystem versagt. eine andere moeglichkeit waere die aufnahme giftiger zimmerpflanzen. auf jeden fall ist gelbsucht meist ein bedenkliches symptom.
es tut uns leid, dass wir keine genaueren angaben machen koennen. auch wir sind traurig!

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





26.6.99
Hallo Dr. Cato,
ich habe zwei Katzen, einen siebenjähren kastrierten Perserkater und eine 9 Wochen alte Brittisch Kurzhaar, die mir Sorgen macht. Sie verliert zwischen den Ohren und den Augen und um ihr Maul Fell. Diese Stellen sehen aus, als würde die Haut sich schuppen oder Grind entstehen.
Ist dies für meinen anderen Kater ansteckend und was kann ich dagegen tun?
Für Deine Hilfe im voraus vielen Dank!

Viele Grüße!
Bianca


liebe bianca
die britisch kurzhaar muss tieraerztlich untersucht werden. raeude, pilzbefall oder futterallergie muessen in betracht gezogen werden

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





22.6.99
Hallo Dr. Cato,
mein Kater (6 Jahre alt) hat laut Tierarzt eine degenerative Netzhausterkrankung. Er sieht eindeutig in der Dämmerung schlecht, aber er sieht noch. Mein Tierarzt mein, daß man da wenig tun könnte, was meinen Sie?

Vielen Dank in voraus
kim


liebe kim
bei einer degenerativen augenerkrankung liegt eine genetische disposition vor. da kann man nichts meachen. eine zweitabklaerung bringt vielleicht eine andere diagnose. wenn die katze in der daemmerung schlecht sieht, wuerde ich sie am abend und in der nacht nicht hinausgehen lassen.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





21.6.99
Hi DrCato !
Erstmal vielen Dank fuer Deine Mail !
Leider musste ich Felix am 29.5. einschlaefern lassen, die Nieren versagten. Die OP habe ich nach den Antworten im Netz machen lassen und es wurde ein riesiger Tumor von einer zur anderen Niere sichtbar. Die Docs meiten, dass da nichts zu machen sei und liessen den Tumor unberuehrt. Felix hatte noch ein paar schoene Tage nachdem er sich von der Operation erholt hatte ! Dann ging alles recht schnell und er konnte sich kaum noch bewegen, aufgrund der Untaetigkeit der Nieren. An einem Samstag Morgen hab ich Ihn dann zum Arzt gefahren und einschlaefern lassen. Jetzt ist er im Katzen-Himmel !!!!!!!!!!! Er war erst 3,5 Jahre....
Danke nochmals fuer Deine Mail und entschuldige bitte, dass ich erst jetzt antworte, aber ich hatte Probleme mit meinem Rechner und Internetzugang,

Mfg
Stefan


lieber stefan
vielen dank fuer die rueckmeldung. felix nahm ein trauriges ende und es ist sicher besser, wenn er nicht noch lange leiden musste.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





21.6.99
Hallo Dr. Cato !!
Vielleicht können Sie mir bzw Lisa helfen. Lisa ist eine Mischling, 9 Jahre alt und war immer fit, verspielt und sehr anhänglich.Im Winter 98 fing Lisa plötzlich an mit Husten und Nasenbluten. Unser Tierartzkonnte leider nichts feststellen.Im April hatte Sie Ihren ersten epiletischen Anfall, ganz plötzlich mitten in der nacht. Unser Tierarzt gab Ihr Luminal. Am nächsten Tag hatte Sie den 2. Anfall.Wir erhöhten die Dosis. Nach einem Monat haben wir die Dosis langssam wiederruntergeschraubt, weil Lisa nur noch apathisch in der Ecke lag.Ihr Zustand verbesserte sich aber nicht. Sie hört schlecht, freut sich nicht,selbst wenn ich nach Hause komme, sie hat ständig Angst, spielt nicht mehr,will keinen Kontakt mehr zu Menschen oder anderen Hunden.
Außerdem stelltenwir fest, daß sie orientierungslos geworden ist.Beim Tierartz machten wir Ultraschall, und Lisa wurde geröngt.Sie hat eine Herschwäche, was aber laut unsrem Artz nicht lebensbedrohlich istund vergrößerte Leber, außerdem Wasser in der Lunge.Weiter wurde nichts unternommen.Da sich der Zustand weiterhin verschlechterte, wechselte ich den Tierartzum eine 2 . Meinung zu erfragen.Bei einer Blutuntersuchung wurden erhöhte weiße Blutkörperchen festgestellt, undeine Bestandteil im Blut fehlt komplett.Die Tierärtztin vermutet einen Gehirntumor, oder Borreliose !Was sind denn die Anzeichen dafür ??

Da es Lisa sehr schlecht geht, möchte ich sie nicht lange quälen, ich wäre aber für jede Hilfe dankbar. Lisa's trauriges Frauchen
Melanie


liebe melanie
bei epilepsie hat sich bis jetzt phenobarbital in den meisten faellen bewaehrt, wenn kein hirntumor vorlag.
leider ist ein hirntumor nicht auszuschliessen. in diesem fall ist es sicher besser, wenn lisa von ihrem leiden erloest wird. die orientierungslosigkeit und ihr schlechter allgemeinzustand lassen auf diese diagnose schliessen und ich wuerde mein hundchen nicht noch weiteren qualvollen abklaerungen aussetzen.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr. CATO





20.6.99
Lieber Dr. Cato!
Im vergangenen August ist uns ein Persermix zugelaufen, nach Aufpäppeln und Pflege wurde die Katze ziemlich zutraulich.
Im März wollten wir sie nach einer Wurm- und Flohkur impfen lassen, dabei wurde eine tennisballgroße Geschwulst an der Leber festgestellt, die sofort operativ entfernt wurde. Histologisch konnte keine eindeutige Aussage über Bösartigkeit, Herkunft und evtl. Auswirkungen gemacht werden. Die Katze hat sich jedoch sehr gut erholt und wurde anschließend geimpft (Tollwut, Katzenschnupfen, Katzenseuche und 2 weitere herkömmliche Impfungen bei Katzen).
Seit ca. 2 Monaten hat die Katze nun eine Veränderung an der Schnauze. Anfangs sah es aus wie eine Verletzung durch einen Biß, z. B. oder ein dicker Pickel (Linsengroß und -förmig). Dieser Pickel ist an der rechten, äußeren Seite des Unterkiefers. Inzwischen sieht er aus wie eine Warze (nicht mehr verkrustet sondern glatt) und darunter hat sich eine Art Sack gebildet, so daß das Maul richtig schief geworden ist. Die ganze Stelle ist haarlos und offensichtlich hindert das Ganze auch beim Fressen. Am Anfang war die Katze beim Berühren absolut unempfindlich, mittlerweile mag sie aber dort nicht mehr so gerne angefaßt werden und auch eine "Behandlung" mit Wund- und Heilsalbe hat nichts gebracht. Der Pickel fühlt sich weich an, so als wäre z. B. Eiter darin.
Das Allgemeinbefinden ist gut und sie frißt sehr gut. Außer daß Sie im Moment wieder ziemlich ängstlich, schreckhaft und mißtrauisch (Fremden gegenüber) ist, ist sie absolut unempfindlich und uns gegenüber anhänglich und verschmust.
Können Sie uns weiterhelfen?

Vielen Dank im voraus.
Gruß
Heiko und Dorothé


lieber heiko und dorothe
der "pickel" muss vom tierarzt zwecks naeherer diagnose untersucht und evt. enfernt werden. es kann sein, dass sich an dieser stelle ein abszess gebildet hat. auch ein granulom kommt in frage - die direktdiagnose des tierarztes ist unerlaesslich.

mit freundlichen gruessen
Euer Dr.CATO





20.6.99
Hallo Dr. Cato
meine beiden Katzen beommen Katzerngrass und dannach erbrechen sie manchmal. Muss ich das katzengrass absetzen und wie heissen die Tabletten die ich an Stelle des Katzengrases geben kann? Sind die besser ?
vielen Dank

lieber katzenbesitzer
es ist normal, dass die katze das gras wieder erbricht, denn sie kann es nicht verdauen. wir stellen unseren katzen nie gras hin. wenn sie ueberhaupt was in dieser richtung benoetigt, zum beispiel bei starkem haarwechsel, so empfiehlt sich eine maltpaste, die wohltuend auf den katzenmagen wirkt. zu beziehen in fachgeschaeften oder beim tierarzt.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





19.6.99
Lieber Dr. Cato,
da ich naechstens pensioniert und viel Zeit haben werde, moechte ich meiner bis dahin nur Wohnungskatze (6 J.) Spaziergaenge an der Leine bieten in unserer schoenen Wohnanlage (mit leider einer gefaehrlichen Strasse gleich daneben). Ein bisschen haben wir schon probiert, sie mag es, nur wenn sie in Panik kommt, koennte sie aus dem Geschirr schluepfen, oder ich muss es so festzurren, dass es ihr bestimmt weh tut. Mein Geschirr hat ein Hals- und ein Bauchband, auf dem Rüecken mit einem Steg verbunden. Ich habe leider noch nichts Gescheiteres entdeckt. Wissen Sie etwas?

Herzlichen Dank und freundliche Gruesse,
Lilo


liebe lilo
ich verstehe deinen wunsch, mit der katze spazieren zu gehen. aber das problem von einer katze in panik ist tief in ihrer natur verwurzelt und unloesbar. eine katze ist im gegensatz zum hund kein herdentier und sieht ihren betreuungsmenschen nicht als fuehrer an, von dem sie sich beschuetzt fuehlt. so werden ihre reaktionen bei wirklicher oder vermeintlicher gefahr fuer ihr leben nie kontrollierbar sein wie beim hund, der auf befehle reagiert und sich seinem herrchen unterordnet. es liegt ganz einfach nicht in ihrem wesen.
es gibt zwar vereinzelte katzen, die sich an der leine spazieren fuehren lassen, doch sollte dies, wenn ueberhaupt, nur in einem geschuetzten rahmen geschehen. auf keinen fall soll man z.b. eine katze angebunden im garten lassen, dies ist sogar aus tierschutzgruenden verboten. vielleicht kannst du mit deiner katze jeweils ganz nahe am haus etwas rumspazieren, du musst dir aber bewusst sein, dass du sie, wenn sie einmal in panik geraet, nicht beruhigen kannst und sie ihren fluchtweg sucht und sich aus ihrem "gefaengnis bzw. halsband" zu befreien versucht, auch wenn sie in gefahr kommt, sich selber zu strangulieren.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





12.6.99
Hi Dr. Cato
wir haben seit 3 Wochen ein Zwergkaninchen. Dieses ist soweit fit hat klare Augen, frißt mit großem Appetit, und jagt uns mit dem größtem vergnügen in der Wohnung hinterher. ABER:Es hat einen weißen Ausfluß aus der Nase und niest auch ab und zu. Sie (Bugsi) kommt ab und zu unter Rotlicht, Kamillen dampfbäder (lieb sie über alles) bekommt sie auch. Trotzdem wird es nicht besser. Kannst Du uns sagen was wir noch tun können? und ist das ein schnupfen?

Gruß
Thomas und Olaf


lieber thomas und olaf
>es empfiehlt sich, den eiter untersuchen zu lassen und dann ein spezifisches medikament anzuwenden. zusaetzlich kamillendampf ist sicher gut

mit freundlichen Gruessen
Dein Dr. Cato





16.6.99
leider hab ich die anfrage von einer katze mit niereninsuffizenz versehentlich geloescht. hier aber die antwort:

niereninsuffizienz:
wir wundern uns, dass beasty mit diesen blutwerten noch lebt. solange eine katze frisst und vor allem genug trinkt, sollte man nicht aufgeben. an sich ist eine niereninsuffizienz erst dann hoffnungslos, wenn eine katze nur noch erbricht und in kurzer zeit stark abnimmt (rueckenwirbel gut tastbar)

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





16.6.99
GUEWAGNER@aol.com wrote:
Lieber Hr.Dr. CATO
Ich habe ein ein Anliegen, das sehr eilt... Letzte Woche fing mein Kater Micky an mit Durchfall. Dieser hielt sich die ganzen tage. Wir sind mit dem Kater zum Tierarzt gefahren und haben ihn untersuchen lassen. Wir haben erst einmal den KOT untersuchen lassen. Dort wurden Parasiten festgestellt, die den Durchfall verursachen. Der Arzt hat dem Kater ENZYM-WIED (Enzyme plus Rutin) verordnet. Um sicher zu stellen, haben wir noch einen Bluttest gemacht. Ergebnis: 100% FIP.
Der Kater ist aber nicht träge und liegt nicht rum, sondern mobil wie immer. Er frisst normal, trinkt normal. Das einzigste was bei ihm auffällt, ist das dritte Augenlid, was beim dösen zum vorschein kommt. Wir haben auch noch andere Katzen. Da kommt auch schon das Lied zum Vorschein.
Die Frage jetzt, hat sich der Arzt geirrt? Fehldiagnose? Oder können wir uns auf FIP vorbereiten. Ich habe nämlich bedenken bei der Diagnose. Es fing alles mit Niessen an. Micky hat geniesst, danach die anderen.
Beim Micky hat das Enzym-Wied ein bisschen angeschlagen. Nicht mehr so viel Durchfall. Am Anfang kam es wie Wasser. Jetzt kommt schon festes, und danach noch ein bisschen flüssig. Die anderen Katzen sind alle mobil. Bis auf das Lid.
Falls es doch FIP ist, kann mann es mit Medikamente eindämmen? Oder liegt es doch an den Parasiten, den der Micky im darm hatte.

Mit freundlichen grüßen..
G


lieber katzenbesitzer
die FIP-Diagnose birgt noch einige unsicherheiten. eine verdaechtige katze muesste streng von den andern getrennt werden, bis die diagnose eindeutig ist. medikamente gegen fip sind uns nicht bekannt. ein vorfall des dritten augenlides ist bei durchfall sehr häufig und kann wochenlang bestehen.
meine katzen wuerde ich gegen fip impfen. wenn sie noch nicht angesteckt sind, wird ein zuverlässiger schutz aufgebaut. leider wissen wir nicht, welche parasiten im darm nachgewiesen wurden und wie sie bekaempft wurden.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





14.6.99
Lieber Dr. Cato,
ich bin stolzer Besitzer von zwei (Wohungs-)Katern, von denen der kleinere (11 Monate; noch nicht kastriert) außer dem Kratzbaum auch noch unsere Sofas und Sessel als Kratzobjekt benutzt. Mein Mann rollt nur noch mit den Augen; das Ausmaß der Schäden ist SEHR groß. In flagranti erwischt hat ihn noch keiner, jedoch verraten ihn die schwarzen Haare. In mühevoller Näharbeit versuche ich im Moment die Sofas und Sessel zu "flicken". Während der Nacht oder während des Arbeitstages vergreift er sich wieder.
Ich habe Abwehrsprays benutzt, Alufolie verklebt und jetzt Klarsichtfolie festgesteckt, ohne Erfolg und keines ist eine dauerhafte Lösung. Nichts schreckt das kleine Kratzmonster ab, er kratzt fröhlich weiter. Was soll ich blos tun?

Es grüßt:
A


lieber katzenbesitzer
es ist bekannt, dass junge katzenpärchen die ganze wohnung in ihrem spieldrang demolieren können. einen ausweg zu finden, unter dem weder katzen noch besitzer leiden, ist sehr schwierig, denn dazu müsste man die natürliche aktivität der katzen einschränken.
vorstellbar ist eine homoeopathische behandlung, wobei wir da leider zu wenig erfahren sind. vielleicht kann ein leser weiterhelfen. oder das buch Bachblueten fuer Katzen, Gisela Kraa ISBN 3 440072398

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





11.6.99 "
Hallo Dr. Cato,
bei meinem 4-jährigen Abessinierkater (seit 2 Jahren nicht heilende, wunde u. nässende Hautausschläge am Unterbauch, zwischen den Hinterbeinen sowie direkt an den inneren Unterbeingelenken beidseitig) wurde letzte Woche eine Hautbiopsie vorgenommen, die Ergebnisse dieser Untersuchung liegen z. Zt. noch nicht vor, aber anhand der bereits vorliegenden Blutwerte kann man "Eosinophile Granulome" nicht ausschließen.
Meine bisherigen Recherchen ergaben, daß es sich hierbei um eine Autoimmun-Erkrankung des Katers handelt. - In sämtlichen mir zugänglichen Katzenbüchern wird dieses Thema allerdings äußerst spärlich behandelt, wohl auch wegen der schwierigen Thematik.
Trotzdem würde ich doch gerne mehr über diese Erkrankung erfahren, wie zum Bsp. Behandlungsweisen, alternative Behandlungs- weisen (Homöopathie) sowie Heilungsaussichten.
Für eine, wenn möglich, schnelle Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Marina


liebe martina
EOSINOPHILES GRANULOM
prednisolon kann helfen, wir verwenden lieber dexacortin 0,5mg ,täglich 1/2 Tablette waehrend laengerer zeit. eine nahrunsmittelallergie sollte mit hilfe einer hypoallergen diaet ausgeschlossen werden. Behandlunng ist langwierig, heilung ungewiss. im anfangstadium kann behandlung durch chirurgische entfernung der ganzen laesion erfolgen. krankeit kommt vor allem bei jungen katzen und etwa doppelt so haeufig bei weiblichen vor. keine rassendisposition.
also, katze mit dexacortintabletten behandeln und gleichzeitig futter umstellen

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





10.6.99
Hallo Cato,
wir haben einen Hund der Flöhe hat. Unsere Tierärztin hat nun gesagt, da wir auch einen Hasen haben diesen mit einem Flohmittel behandeln sollten. Sie gab uns daraufhin Kadox-Spray für den Hasen mit, mit dem Hinweis daß wir damit sein Fell einsprühen sollten. Auf der Pakung bzw. auf der Anleitung steht aber "Nicht am Tier anwenden". Die Tierärztin sagte darufhin daß die Anwendung am Tier schon seit 10 Jahren praktiziert wird und nichts bekannt sei daß Nebenwirkungen entstehen. Was sollen wir tun?

Vielen Dank im Voraus. MfG
Bernd


lieber berndt
ich wuerd mich auf die aussage der tieraerztin abstuetzen. der hase sollte das mittel nicht ablecken koennen - wenn er eingesprueht ist, muss man ihn eine weile ablenken.
Am Tier selber hat sich der Spray Nuvan Top von Streuli gut bewaehrt (Achtung, giftig) Auch ein Flohhalsband ist sehr gut. Fuer die Umgebung gibt es den Spray VETKEM FOGGER von Veterinaria.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





8.6.99
Lieber Dr. Cato
Letzten Samstag bin ich wohl die schnellste Mutter der Welt geworden.. Mamakatze wurde angefahren und leider mussten wir sie einschläfen. Bin sehr traurig..
Die drei 6 1/2 Wochen alten Büsis hab' ich jetzt zu mir in die Wohnung genommen und versuche, Ihnen das Leben ohne Mami so angenehm wie möglich zu machen. Fressen, trinken, spielen, Katzenklo etc. hab' ich Ihnen bereits alles beigebracht, nur eines stimmt mich unzufrieden: jeden Morgen haben die Kleinen Babies verklebte Augen. Mein Tierarzt riet mir, die Augen mit verdünntem Schwarztee auszuwaschen, ist das gut? Brennt sie das nicht?
Was könnte ich sonst noch tun für die kleinen Schnuckis? Oder ist es womöglich doch auch Katzenschnupfen? Wobei die Nase nicht auffällig verstopft ist..
Vielen Dank schon im voraus für Deine Antwort.

Mit freundlichen Grüssen
Nicole mit Sunny, J.B. und Chivas


liebe nicole
die augen mit ganz duennen, lauwarmen kamillentee auswaschen, bzw.mit in dieser fluessigkeit getraenkten wattebaeuschen abtupfen.
schnupfen kommt leider auch in frage, aber das sollte der tierarzt sehen. bald muessen sie geimpft und entwurmt werden. viel spass mit deinen katzenbabies

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





8.6.99
Hallo Dr. Cato,
unser 12jähriger Siamkater hat seit letzter Woche 400gr abgenommen. Er wiegt jetzt 7,4 kilo und weigert sich nach der Zahnsteinbehandlung seine Iams zu essen. Bei der OP wurde bei ihm eine Nierenschwäche [3,44 mg/?l] festgestellt. Er soll nun Whiskas für nierenkranke Katzen essen, das tut er auch nur er bricht diese wieder raus.
Heute hat er eine Transfusion, Vitamine und einen Appetitwecker gespritzt bekommen.
Jetzt haben wir kein whiskas für die nierenschwache Katze(Trockenfutter) mehr und beim Tierarzt ist es vergriffen.
Haben Sie die E-Mail Adresse von Whiskas?
Für einen Tip wie ich schnell seine Schonkost bekomme wäre ich sehr dankbar.

mit freundlichen Grüßen
britta, walter und krümel


liebe britta. lieber walter
das problem ist, dass kruemel gar nichts frisst. so wird er auch die schonkost verweigern.
whiskas wird von den effems in zug vertrieben. die haben sicher eine homepsge unter www.effems.ch oder .com abnehmen sollte das kater schon, nur langsam. die futtermenge reduzieren und das zu fressen geben, was er mag. nichts zwischendurch und keine milchprodukte

mit freundlichen gruessen
Euer Dr.CATO





5.6.99
Hallo Dr. Cato !
Meine Minke hat es inzwischen auf stolze 16 Jahre gebracht und ist dafuer putzmunter. Als Siamesin vom alten Typ (nennt man wohl inzwischen Thai) war sie immer etwas rundlicher als die neueren, manchmal schon hager wirkenden Zuechtungen. Der Tierarzt war aber immer zufrieden und meinte, sie solle nur nicht dicker werden. In letzter Zeit hat sie jedoch einen kleinen Kugelbauch bekommen - na ja, in dem Alter wird katze ja auch ruhiger und gesetzter bzw. schlaeft gern und lange.
Nicht, dass ich Minke auf Ihre alten Tage nun unbedingt noch einer Diaet aussetzen will - aber vielleicht haetten Sie Ernaehrungstips / Tips fuer "leichte Kost" fuer die "reifere" Katze?? Auch ein Literaturhinweis wuerde mir helfen - in vielen Buechern findet man leider nur allgemeine Ratschlaege und speziell auf aeltere Katzen wird kaum eingegangen. Das im Handel angebotene "Seniorenfutter" findet Minke uebrigens ziemlich grauslich ...

Mit bestem Dank im voraus und vielen Gruessen,
Heike


P.S.: Eine tolle Website und Stiftungs-Initiative - ich bin begeistert !

liebe heike
erstmal natuerlich herzlichen dank fuer das kompliment. leider kann ich die datei nicht oeffnen, weil mein mac das entsprechende programm nicht findet.
deine alte siamesendame ist wohl einfach etwas zu dick. ich wuerde es da so halten wie bei den menschen - das essen, was spass macht, aber die menge reduzieren. du kannst ihr vielleicht kleinere portionen vorsetzen und darauf achten, dass sie zwischendurch nicht staendig was zum knabbern hat.
seniorenfutter ist eine tolle erfindung und eine geldquelle fuer die industrie, aber eine notwendigkeit fuer eine gesunde katze ist dieses futter nicht. schon seit jahren auf dem markt sind amerikanische marken von HILLS, soviel ich weiss, steigen auch immer mehr herkoemmliche futtermarken auf dieses angebot ein.
die hauptsache finde ich, dass die katze das futter mag und ihren lebensabend geniessen kann.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





3.6.99
Sehr geehrte Tieraerztin, sehr geehrter Tierarzt,
unser Perserkater leidet unter Blutzerfall, wahrscheinlich haemolytische Anaemie. Kraftlosigkeit, Muedigkeit. Haematokritim Moment bei 19 mit fallender Tendenz. Behandlung im Momentmit Vitamin B, Kortison etc. Zweimal haben sich die Werte erholt(bis 35) jetzt stagniert die Besserung bzw. die Werte gehen wieder zurueck. Wissen Sie, was man tun?kann?
Gibt es Heilungschancen? Knochenmarkpunktierung istgeplant. Geht das noch wg. notwendiger Narkose. Ursache istnoch unklar (Antigen, Vergiftung?) Wissen Sie mehr?

Mit freundlichen Gruessen
G.


lieber katzenbesitzer
anaemie: ausser bei der haemobartonellose (diagnose im blutausstrich), die relativ gut zu behandeln ist, stehem wir der haemolytischen anaemie kritisch gegenueber. unnoetige leiden wurde ich meiner katze ersparen.

mit freundlichen gruessen
Ihr Dr.CATO





2.6.99
Hallo,
vor einiger Zeit las ich etwas über Katzentüren mit "Schlüssel". Können Sie mir sagen, woher ich so etwas bekommen kann?

Holger


lieber holger
das weiss ich leider nicht, vielleicht kann dir ein leser weiterhelfen

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





1.6.99
Lieber Dr. Cato,
unsere ca. 9 Monate alte Katze hatte in den letzten beiden Tagen jeweils einen Anfall, den wir nich deuten konnten. Sie ist zur Zeit zum 2. Mal rollig. Der Anfall äußerte sich wie folgt: Urplötzlich ist die Katze auf der linken Seite wie gelähmt und zittert leicht. Dabei sind ihre Pupillen geweitet. Dabei ist sie ganz ruhig und nach ca. 5 min ist sie wieder ganz normal und tollt umher.
Weiterhin frißt sie zur Zeit sehr schlecht und hat leichtes Fieber. Da sie wenig frißt hat sie auch fast keinen Stuhlgang, aber sie mauzt beim Geschäft. Unser Tierarzt vermutet Epilepsie als Ursache.
Unsere Frage: Kann es andere Ursachen geben und wie sind die Behandlungschancen??

lieber katzenbesitzer
diese ursache ist anzunehmen bei epilepsie hat sich bis jetzt phenobarbital in den meisten faellen bewaehrt, wenn kein hirntumor vorlag.
fuer einen besseren stuhlgang ein kaffeloeffel paraffinoel(fue internen gebrauch) unter das futter mischen

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





31.5.99
Lieber Dr. Cato
Ich habe vor ca. 2 Monaten in eine Wohnung mit Gartensitzplatz gezügelt. Meine beiden Katzen lieben den neu gewonnen Auslauf sehr. Leider habe ich vor ca. 2 Wochen bemerkt, dass die ältere (9 Jahre) der beiden, am Bauch und an der Innenseite der Hinterbeine fast alle Haare verloren hat. In der Wohnung habe ich keine dicken Haarbüschel entdecken können. Zuerst dachte ich, dass das nicht so schlimm sei... zwischenzeitlich hat sich die kahle stelle aber vergrössert.
Das Verhalten der Katze hat sich nicht verändert. Am Tag liegt sie zu Hause auf dem Sofa und in der Nacht ist sie auf der Läutsch. Sie zeigt auch keine Schmerzen oder Unwohlsein. Was könnte das sein?

Danke für Deine Antwort
Melanie


liebe melanie
da kommt vieles in frage - von einer allergie auf das gras bis hormonelle stoerungen oder pilzbefall. auf alle faelle mal dem tierarzt zeigen . wahrscheinlich ist es nichts schlimmes.

mit freundlichen Gruessen
Dein Dr.CATO





26.5.99
wir haben auf unserem reithof zur zeit 6 katzen, die leider alle - mehr oder minder schwer - an katzenschnupfen erkrankt sind. unser tierarzt hat im anfangsstadium versucht, ihnen zu helfen. da aber alle katzen zusammen leben, kam es immer wieder zu einer gegenseitigen infizierung. mittlerweile ist auch unser tierarzt mit seinem "latein" am ende. die katzen sind z.t. sehr stark abgemagert und sehen auch nicht gerade fit aus. das macht natürlich einen schlechten eindruck auf unsere reitkundschaft, die oft meint, wir würden die katzen verhungern lassen.
dabei ist ihr napf immer gut gefüllt mit abwechslungsreicher nahrung. einige leute haben uns schon angeraten, alle katzen "abzuschaffen". da aber keiner eine kranke katze will und wir auch an den tieren hängen, wollen wir nicht so schnell aufgeben.
deshalb suche ich jetzt bei ihnen rat. was können wir tun, um die katzen zu heilen? können wir überhaupt etwas tun?

mit freundlichen grüßen
andrea


liebe andrea
die sanierung chron. infizierter bestaende ist fast nicht moeglich. oft handelt es sich um immunsupprimierte Katzen ((Leukaemievirus?). es ist schon schwierig, eine einzelne chron. infizierte katze dauerhaft zu heilen. der gedanke an eine "endloesung" ist brutal, aber............

mit freundlichen gruessen
Dein Dr. CATO





23.5.99
Sehr Geehrter Dr.Cato!
Suche Ursache,Erklärung und Hintergrund Informationen von Ammoniomutrat Steine in der Blase von Katzen.Auserdem Auswirkungen und Vererbung von Schand an Jungtiere durch die Mutterkätzin.

mit freundlichen Grüssen
Jacqueline


liebe jacqueline
ammoniumuratsteine in der blase koennen mit medikamenten nicht aufgelöst werden. wenn sie beschwerden verursachen, muessen sie operativ entfernt werden. vorbeugend: keine innereien fuettern, bes. leber. die katze sollte viel trinken (eine prise kohsalz ins futter), ev. furosemid vom tierarzt.
die frage betr. vererbung von "schand " verstehe ich nicht.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





5.4.99
Sehr geehrter Herr Doktor!
Ich beheimate vier Katzen. Davon hat der 2jährige Leukose, die wir mit Echinacea und Krallendorn zu behandeln versuchen. Soweit geht es ihm auch sehr gut, nur bleibt die Angst. Der 4jährige Kater hat seit kurzem Epilepsie und wird mit Malisian behandelt. Und zu allem Überfluss haben wir heute erfahren, daß unser 5jähriger Kater Diabetes hat und nun einmal täglich Insulin gespritzt bekommen muß.
Leider habe ich über all diese Krankheiten zu wenig Information, auch bezüglich neuer Wege und alternativer Methoden.Falls Sie mir helfen könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Grüße aus Österreich,
Alexandra


liebe alexandra
leukose-positive katzen können viele jahre gesund bleiben auch ohne echinacea und krallendorn. wir kennen 18-jaehrige katzen, die positiv sind und dabei gesund und munter. wenn man mehrere katzen hält, muss natuerlich bei den negativen katzen jährlich die impfung wiederholt werden.
bei epilepsie hat sich bis jetzt phenobarbital in den meisten faellen bewaehrt, wenn kein hirntumor vorlag.
die behandlung von diabeteskatzen ist sehr aufwendig. man wendet immer mehr methoden an, die aus der humanmedizin abgeleitet sind. leider kann aus der ferne keine beurteilung erfolgen. frueher hat man auf den durst als leitsymptom abgestellt. wir haben auch schon erlebt, dass diabeteskatzen nur noch jeden zweiten oder dritten tag eine insulininjektion brauchten.
ueber alternative methoden gibt es sehr viele, oft widerspruechliche empfehlungen. ein erfahrener, in homoeopathie ausgebildeter tierarzt kann weiss am ehesten rat

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





25.5.99
Lieber Dr. Cato,
ich habe 2 Katzen (2,5 Jahre alt, Bruder und Schwester, beide sterilisiert) von "Tiere in Not" im November 98 übernommen. Beide reine Wohnungskatzen und sehr verschmust.Sie haben sich problemlos eingelebt. Jetzt pinkelt der Kater seit ca. 3 Wochen fast täglich in die Wohnung in eine bestimmte Ecke, entweder, wenn ich ihm Futter vorsetze, was ihm nicht schmeckt oder wenn ich nicht sofort(!) seinen Napf fülle, wenn ich von der Arbeit heimkomme. Er schnüffelt dann nur an dem "Billig"futter, maunzt und rennt in die Ecke. Ich habe ihn schon mehrmals in flagranti erwischt, ordentlich ausgeschimpft und für ein paar Stunden auf den Balkon gesperrt - ohne Erfolg.
Ich kann es mir aber nicht leisten immer nur Sheba zu kaufen und ins Tierheim zurückgeben möchte ich die Katzen auch nicht. Was kann ich tun?

Mit freundlichen Grüßen
Marlene


liebe marlene
hat sich irgendwas in der wohnung geaendert in der zwischenzeit ? katzen reagieren sehr empfindlich auf veraenderungen. reagiert er nur aufs futter mit seinen trotzreaktionen, so ist das sehr ungewoehnlich- man sollte die katze auf keinen fall in ihren schlechten angewohnheiten bestaerken, indem man sie mit ihrem lieblinsfutter verwoehnt.
versuch mal den Spray FELIWAY der Firma SANOFI aus Duesseldorf.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





25.5.99
Lieber Dr. Cato,
ich leite in Oldenburg (Norddeutschland) eine Gruppe des Freundeskreis Katze und Mensch e.V., der Urlaubbetreuung organisiert, sich um Notkatzen kuemmert und auch Ratschlaege zum Thema Katzen gibt. Vor ca. 14 Tagen bat mich telephonisch eine junge schwangere Frau um Rat in Sachen eifersuechtige Katze. Ihre Tieraerztin hatte ihr geraten, die Katze abzugeben, was die junge Frau aber vermeiden moechte. Ich habe mich bei diversen Katzenhaltern informiert, bin ich mit meinem Latein am Ende. Vielleicht koennen Sie mir helfen.

Infos zur Katze:
Kaetzin, 9Jahre, kastriert. Seit 4 Jahren im Haushalt. (Vorher in einer Gruppe, von der bis auf 2 alle nach Freigang vergiftet wurden.) Jetzt als Einzelkatze im Haushalt der werdenden Eltern. Hat Freigang im Garten.
Infos zur Situation:
Frauchen ist im 7ten Monat schwanger mit ihrem ersten Kind. Die Katze ist normalerweise sehr lieb, reagiert seit Beginn der Schwangerschaft aber folgendermassen:
- will dauernd raus
- kaum draussen maunzt sie und will reingetragen werden (kann aber auch alleine reingehen)
- kratzt an Tapeten und Teppich
- zieht sich zurueck
Sie markiert (noch) nicht und ist auch nicht aggressiv.
Ich bin der Meinung, dass die Katze mehr Aufmerksamkeit moechte. Ihr Frauchen ist jedoch wegen Rueckenschmerzen krankgeschrieben und den ganzen Tag zu Hause. Auch der Tagesablauf ist unveraendert (inkl. Abendspaziergang). Die einzige Veraenderung in der Wohnung ist, dass die Katze seit Beginn der Schwangerschaft nicht mehr ins zukuenftige Kinderzimmer darf (sitzt aber vor der Tür). Ich vermute, dass ihr Frauchen wegen der Schwangerschaft (ihre erste) angespannt ist. Sie berichtete mir, dass ihre Schwiegereltern gegen die Kombination Katze und Kind sind (Allergiegefahr, Bazillen, Katze koennte sich auf das Baby legen etc.) - Unsinn, wenn Sie mich fragen.

Bisherige Massnahmen:
Die Frau war mit der Katze bei einer Tieraertzin, die auch homoeopathisch behandelt. Verschrieben wurden Pulsatilla und Ignatia - beide ohne Effekt. Camomilla in Dosierung von 1x taegl. 3 Tropfen wirkt. Die Katze ist ruhig und schlaeft viel. Sobald die Dosierung geringer ausfaellt (2 Tropfen) oder das Mittel auch nur 2 Stunden spaeter verabreicht wird, zeigt die Katze wieder das alte Verhalten. Der Ehemann steht dem Mittel kritisch gegenueber. Er meint es sei wie ein sehr starkes "normales" Medikament. Seine Frau steht zur Homoeopathie. Beide wollen bis Ende Juni warten, ob sich der Zustand der Katze normalisiert und sie ohne Tropfen auskommt. Wenn nicht, soll die Katze vermittelt werden. (Ist aber schwer bei einer Katze von 9 Jahren, vor allem auch im Juli, wo gerade viele Kaetzchen vorhanden sind.)

Es waere schoen, wenn Sie oder Leser ihrer Seiten Rat wuessten.
Liebe Gruesse,
Anne


liebe anne
gern veroefffentliche ich diene ausfuehrliche schilderung im ratgeber.
das problem hast du sicher richtig als rein psychisch erkannt, wir alle wissen, dass es da viel fingerspoitzgefuehl braucht, um die situation zu retten.- sicher ist es ein sehr wesentliche punkt, dass die katze nicht ins kinderzimmer darf und fuer sie nicht nachvollziehbar.
die katze meiner tochter hat sich da einfach ueber alle bedenken der familienmitglieder weggesetzt und sich im leeren kinderbettchen schlafen gelegt. als das kind dann da war, war das zusammenleben von saeugling und katze absolut problemlos. aber eben, es ist nicht immer gleich und ich hoffe, dass du von seiten unserer leserschaft meinungen zugemailt bekommst.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





24.5.99
Hi Doctor
Gute und aeussert hilfreiche Site. Prima Arbeit. Gratuliere.
Ich hab da so ein Anliegen: Ich lebe in Thailand und kriegte vor einem Monat einen Kater geschenkt. So ein kleiner schwarzer Fellhaufen mit braunen Augen und Riesenohren, der alles erklettert und seltsamerweise vom ersten Moment an stubenrein ist. Liebes Miez. Seit 2 Tagen hab ich dummerweise eine Lungenentzuendung und Miez hat gestern angefangen zu husten. Nicht schlimm, alle paar Stunden ein paarmal.
Wir haben die Schwierigkeit, dass wir dauernd von Klimaanlage und draussen wechseln. Klimaanlage ist auf 28° C eingestellt, draussen haben wir 34°, aber dank der Regenzeit ist es aeusserst feucht. Was meinst Du, kann es sich bei Miez um einen Katzenschnupfen handeln, oder ist dies eine simple Erkaeltung oder konnte sich der Kater bei mir anstecken? Den oertlichen Veterinaeren vertrau ich nicht besonders, die geben Antibiotika und fertig. Jedoch liegt es in meinen Moeglichkeiten Arzneimittel frei zu erwerben, wenn ich die Inhaltsstoffe kenne oder eben das Fertigpraeparat.

Ich danke fuer eine prompte Antwort im voraus und werde gerne, falls gewuenscht, auf einer unserer Websites einen Link einbauen.

Schoenen Tag noch,
tg

--

hi nach thailand und danke fuer das kompliment
es wird haeufig berichtet, dass katzen "angesteckt" von grippeartigen erkrankungen ihrer besitzer werden, aber nachweisen kann man das nicht. du beschreibst aber einen husten, beim katzenschnupfen bekommt die katzen einen starken schnupfen mit verstopfter nase und traenenden augen.
ihre hustenanfaelle koennen gut von verschluckten haaren herruehren. gib ihr mal 1/2 tabl. dexacortin 0.5 mg während 10 tagen im futter, wenn du das dort bekommen kannst. melde dich sonst wieder

mit freundlichen gruessen, ein link ist immer willkommen
dein Dr.CATO





24.5.99
Guten Tag
Die Katze einer Bekannten hat chron. Gingivitis . Gibt es eine Behandlungsmöglichkeit ?

mfg
Martin


lieber martin
ja, die krankheit, die sehr oft vorkommt, kann man mit stomamycin forte behandeln. medikamente durch den tierarzt beziehen.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





23.5.99
Hallo Dr. Cato,
unsere Katze hat vor 38h drei kleine Kätzchen zur Welt gebracht, wie kann ich erkennen, ob die drei Kleinen auch genug Milch erhalten. Ichbin ein bischen in Sorge, da unsere Katze noch sehr jung (12 Monate) ist. Danke für Ihre Antwort.

Gruß
Christian


lieber christian
fuer drei kleine kaetzchen sollte die milch des muttertieres eingentlich ausreichen. wenn sie viel schlafen und fleissig trinken, geht es ihnen gut. sonst wuerden sie oft jammern und schreien und erfolglos nach vollen zitzen suchen.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





23.5.99
unsere katze ist 13 wochen alt und haben sie vor 2 tagen von einem züchter bekommen. sie niest häufig und ein auge ist seit 1,5 wochen entzündet (dagegen bekommt sie 2x täglich augentropfen), sie schläft viel... kann es sich um was schlimmeres handeln? oder liegt es an dem orts/familien-wechsel??
vielen dank im voraus

mfg
katharina
ps, impfungen sind komplett

liebe katharina
eine junge katze die viel schlaeft, ist schon nicht ganz normal wurde ein fip-test und felv-test gemacht ? hat sie fieber ? bis 39 grad sind normal frisst sie normal ? traenen und niesen sind ebenfalls nicht normal,
habt ihr sie schon dem tierarzt gezeigt ?

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





23.5.99
Liebes Dr. Cato Team!
Am 1.5. fragte Manuela nach einem Katzenfuttertest. Ich habe kürzlich zufällig einen Test in der deutschen Zeitschrift "Ökotest" gelesen (ca. Ausgabe März '99 ???). Der Tenor des Tests war: praktisch alle Katzenfuttersorten sind voll empfehlenswert; die Einschränkungen waren:
- Futter aus kleinen Portionsnäpfen wurden wegen der in der Herstellung energieintensiven Aluminium-Verpackung abgewertet
- es waren ausserdem zwei Futter aus Bioläden im Rennen (Schlachtabfälle aus biologisch-dynamischen Anbau ??? ;-) ); diese wurden abgewertet, weil bestimmte Mineralstoffe und Vitamine in ungünstigem Verhältnis enthalten waren (und das bei einem sehr hohem Preis!!)
Sehr empfehlenswert ist das Produkt "Maus" des Anbieters "Evolution": hoher Nähr- und Unterhaltungswert bei unschlagbar günstigem Preis ;-)

Nun habe ich auch ein paar Fragen. Seit drei Wochen ist mein Kasimir "Freigänger". Nach unzähligen Spitzmäusen hat er gestern seinen ersten Vogel erbeutet und zu uns in den Keller geschleppt. Gibt es irgendwelche Tips wie man einer Katze das Jagen von Vögeln wiederspenstig machen kann? (Strafe mit der Blumenspritze, Glöckchen an das Halsband?).
Ausserdem finde ich nun natürlich häufig Zecken im Fell. Habt ihr Erfahrungen mit vorbeugenden Mitteln (Halsbänder o.ä.)? Schließlich findet man diese Plagegeister nur eher zufällig im dichten Fell und die Entfernung mit einer Pinzette ist für alle Beteiligten nicht gerade angenehm; "Frontline" scheint zu helfen, aber ich will das Gift nicht ständig anwenden.
Und wie oft sollte man eine Katze mit Freigang, die ständig Mäuse fängt (aber nicht frißt) gegen Würmer behandeln (die Empfehlungen sind da anscheinend unterschiedlich, vielleicht je nach Geschäftstüchtigkeit des Tierarztes?).

Mit besten Grüßen,
Sven und Kasimir


lieber sven, lieber kasimir
den testbericht zum katzenfutter veroeffentliche ich gern. besten dank*
zu deinen fragen
katzen sind nun mal kleine raubtiere,aber wir haben noch recht gute erfahrungen mit gloecklein um den hals gemacht. man kann aber nie ausschliessen, dass sie dennoch kranke oder unerfahrene voegel erwischen.
zu zeckenbefall ist das anziehen einer zeckenhalsnades die einfachste methode. das halsband beim tierarzt kaufen.
entwurmen sollte man eine katze regelmaessig, da sie vom verzehr von stubenfliegen oder maeusen mit einem bandwurm befallen werden kann. dazu kann man DRONCIT tabletten fein verrieben unter das futter mischen. dosierung und mittel durch den tierarzt. diese art der behandlung ist auch nicht teuer! teurer ist es, die katze regelmaessig gegen bandwuermer spritzen zu lassen. die behandlung wuerde ich im abstabd von etwa 3 monaten durchfuehren.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO






23.5.99 Liebes Dr. Cato Team!
Am 1.5. fragte Manuela nach einem Katzenfuttertest. Ich habe kürzlich zufällig einen Test in der deutschen Zeitschrift "Ökotest" gelesen (ca. Ausgabe März '99 ???). Der Tenor des Tests war: praktisch alle Katzenfuttersorten sind voll empfehlenswert; die Einschränkungen waren:
- Futter aus kleinen Portionsnäpfen wurden wegen der in der Herstellung energieintensiven Aluminium-Verpackung abgewertet
- es waren ausserdem zwei Futter aus Bioläden im Rennen (Schlachtabfälle aus biologisch-dynamischen Anbau ??? ;-) ); diese wurden abgewertet, weil bestimmte Mineralstoffe und Vitamine in ungünstigem Verhältnis enthalten waren (und das bei einem sehr hohem Preis!!)
Sehr empfehlenswert ist das Produkt "Maus" des Anbieters "Evolution": hoher Nähr- und Unterhaltungswert bei unschlagbar günstigem Preis ;-)





22.5.99
Hallo
ich heiße Barbara Keimel und mein Kater Caesar(2 Jahre) hat FIP. Sein Wert ist sehr hoch (1:1600) und manchmal geht es ihm leider nicht sehr gut. Er frißt wenig, putzt sich nicht ordentlich, hat leichtes Fieber und er jammert. Ich habe jetzt eine Spritzenkur mit ihm gemacht und nach den 3 Injektionen ging es ihm eigentlich besser. Aber ich befürchte der nächste Schub kommt bestimmt.
Was kann ich tun? Ich will auf keinen Fall, dass er leiden muß. Aber mein Tierarzt hat gemeint, daß er ein Kämpfer ist und gar nicht so schlecht mit seiner Krankheit umgeht, aber trotzdem...
Können sie uns weiterhelfen?

liebe grüsse aus graz
barbara + caesar


liebe barbara
es gibt fip katzen, die sehr alt werden. blutuntersuchungen bringen fuer die katze nichts, sie machen sie ja nicht gesund. fieber hat sie erst ab 39 grad, temperaturen zwischen 37 und 39 grad sind normal.
versuche, mit deiner katze moeglich geloest umzugehen und nicht immer an die krankheit zu denken. man weiss, dass beim verlauf der krankheit viele faktoren eine rolle spielen, man kann so auch eine krankheit "verstaerken". fuer caesar hoffe ich, dass er noch einige jahre gluecklich leben darf.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





21.5.99
Lieber Dr.Cato,
ich habe 2 Katzen, die gegen FIP geimpft sind.Mit ihnen lebte bis vorgestern eine Katze, die an FIP erkrankt war. Nun meine Frage: Wie lange hält sich der Virus unter solchen Bedingungen in der Wohnung, auf den Katzenkissen und Spielzeugen, auf den Katzen etc. .Denn in 4 Wochen will ich ein neues Büsi zu mir nehmen, das dann noch nicht geimpft ist (10 Wochen).

Ciao
M.


liebe m
das virus in ist der luft nicht ueberlebensfaehig - es wird direkt durch speichel (katzenbisse, etc) uebertragen andere viren wie schnupfen bleiben jedoch einen monat in kissen bestehen. wenn eine katze im haushalt an einer infektioesen krankheit stirbt, empfiehlt es sich sicherheitshalber, die wohnung zu desinfizieren, fressgeschirr und kistchen ganz heiss abzuspuelen und wegzuwerfen, was man wegwerfen kann.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





16.5.99
hallo cato-team!
wir haben eine ca. 9-10 monate alte kätzin die anfang april gedeckt wurde. nun wird ihr bauch immer dicker und dicker, aber wir wissen nicht genau woran man erkennen könnte wann es soweit ist.
gibt es wie z.b. bei pferden harztropfen am euter ein untrügliches zeichen wann die katzenbabys kommen? was muss man außerdem beachten? gibt es probleme wenn die kätzin zusammen mit zwei katern (ebenfalls ca 10 monate alt) ist, wenn sie wirft oder ist es sicherer sie zu trennen ggf. wie lange?

über antwort wären wir sehr dankbar!
judith+thom


liebe judith, lieber thom
die tragzeit der katze belaeuft sich auf ca. 64 tage. erst tage vor der guburt senkt sich der bauch. viele katzen bringen die jungen in der nacht zur welt, oft in einem schrank. eine bequeme wurfkiste an einem stillen platz aufstellen, damit die katze mit ihren jungen nachher dort bleiben kann. ich wuerde sie in den ersten tagen alleine halten, bis die jungen die augen oeffnen (mit ca 10 Tagen)

viel glueck
Dein Dr.CATO





16.5.99
Sehr geehrter Dr. Cato,
meine Katze -weiblich,kastriert, 4 1/2 Jahre, reine Wohnungshaltung- hat vor einem 3/4 Jahr angefangen, sich den ganzen Bauch und die Leistengegend ständig abzulecken, so daß die betroffene Hautpartie schon Lange komplett kahl ist. Sie leckt sich aber immer weiter, und die Haut wird manchmal richtig dunkelrosa. Ich habe Angst, daß sie sich bald wundlecken wird.
Wir haben es schon mit Hormontabletten und mit Biotin-Tabletten versucht aber leider ohne jeden Erfolg. Jetzt habe ich es mit einer Mixtur aus Dorschlebertranöl, Borretschöl und Viramin E versuchen wollen -das habe ich in einem Buch von der Hobbythek gelesen-, aber die Mieze weigert sich zu fressen, wenn ich das Öl über ihr Futter tue. Sie ist sichtlich angewiedert vom Geruch und nähert sich nicht mal der Futterschüssel (was man ihr eigentlich nicht übelnehmen kann, das Zeug stinkt ja bestialisch....)
Was kann ich Ihrer Meinug nach noch versuchen, um das Problem im Griff zu bekommen? Ich wäre Ihnen dankbar für einen Tip! Vielen Dank in voraus für Ihre mühe,

m.f. G.
Susy


liebe susy
eine abklaerung durch einen tierarzt ist unerlaesslich, damit zuerst aeussere ursachen wie ungeziefer, pilzbefall ausgeschlossen werden koennen. hormonbehandlungen muessen vom tierarzt verorndet sein, falls es sich um eine hormonelle stoerung handelt.
bei futterumstellungen, versuche es mal mit YARRAH orcanic petfood Vertretung in der Schweiz: Andrea Vavra, Breiten, CH-8914 Auegstertal Tel.01 761 77 16 das Futter soll sich vorallem bei Futtermittelallergien bewaehren.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





4.5.99
Sehr geehrter Dr. Cato,
ich habe eine 17 jahre alte Katzendame, die eigentlich noch recht fit ist. sie frißt ordentlihc und ist auch noch fast jede nacht unterwegs. seit kurzer zeit jedoch scheint sie ihr fell zu vernachlässigen, so daß sie zunehmend verfilzt. wenn ich sie kämme, genießt sie es ganz offensichtlich, aber nur für eine bestimmte Zeit, dann läuft sie weg. meine frage an Sie: leidet die Katze unter einem verfilzten Fell?
was kann ich tun außer sie zu bürsten? gibt es bestimmte Pflegemittel, die ich verwenden kann (evt. auchPfelgemittel für menschliches Haar?)? kann ich Haarbüschel einfach abschneiden?

Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus,
Patricia


Liebe patricia
die katze ist offensichtilich nicht mehr in der lage, ihr fell selber genug gut zu pflegen. sei es, dass sie durch ihr hohes alter an ihrer beweglichkeit verloren hat, sei es, dass ihr koerperumfang zu gross ist. du machst es also richtig, wenn du sie regelmaessig mit einem feinen kamm kaemmst. pflegemittel sind nicht notwendig, besser das fell einmal im tag kurz durchkaemmen.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





1.5.99
Lieber Dr. Cato,
ich bin auf der Suche nach einem Test über Katzenfutter, den es angeblich geben soll. In diesem Test wurden auch Katzenfuttersorten gestestet, die nicht im Super- markt erhältlich sind. (z. B. Royal Canin, Hills Science Plan und Original Recipe). Sie wurden mit den üblichen Katzenfuttersorten (Whiskas etc.) verglichen. Vielleicht gibt es auch besondere Futterempfehlungen für Hl. Birma. Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Manuela


liebe manuela
leider weiss ich nicht, wo dieser test durchgefuehrt und vroeffentlicht wurde.
gestern bin ich per zufall an einem stand vorbeigelaufen, wo sie ausschliesslich biologisch hergestelltes futter und zugleichen beruecksichtigung der oekologischen kriterien verkaufen. die adresse
YARRAH orcanic petfood Vertretung in der Schweiz: Andrea Vavra, Breiten, CH-8914 Auegstertal Tel.01 761 77 16 das Futter soll sich vorallem bei Futtermittelallergien bewaehren.

mit freundlichen Gruessen
Dein Dr.CATO





14.5.99
Hallo Dr. CATO,
wir bekommen am 29.5.99 unsere erste Katze. Momentan lebt das kleine Ding noch im Kuhstall des Besitzers auf einem Bauernhof. Bei Abholung ist es etwa 8-10 Wochen alt und wird bis dahin noch nicht entwurmt sein. Genügt es in der darauffolgenden Woche zum Tierarzt zu gehen?
Muß man beim Umgang mit einer nicht entwurmten Katze etwas beachten? Zu unserer Familie gehört ein 6jähriges Kind, da möchte ich eine Ansteckung mit irgendwelchen netten Würmchen natürlich unbedingt vermeiden.
Danke schon mal im voraus für Ihre Antwort.

Gruß
Tanja (de)


liebe tanja
8 wochen finde ich etwas jung fuer das buesi - kannst du es nicht bis zur 10.lebenswoche bei seiner mutter lassen ?
zum tierarzt wuerde ich mit der katze moeglichst bald, sie braucht ja impfungen, wurmkuren und vorallem einen kleinen gesundheitscheck - allfaelliger floh- oder milbenbefall kann da festgestellt und bekaempft werden.
wegen ansteckung brauchst du bei einhaltung der hygiene nicht allzugrosse angst zu haben, liess unseren beitrag ueber zoonosen auf unserer homepage.

viel glueck mit dem buesi und mit freundlichen gruessen
Dein Dr. CATO





14.5.99
Lieber Dr. CATO
Ich habe mal gehört, dass Katzen zwar das Wasser vehement meiden, aber trotzdem schwimmen können, ist das wahr ??? Wenn ja, ist es daher ratsam, Katzen zu baden, oder ist das vielleicht schädlich für sie ??

Vielen Dank
Ihr Miro


lieber miro
katzen lieben wasser nicht sehr - trotzdem ertrinken sie nicht sogleich, wenn sie ins wasser geworfen werden. das ist bei vielen tieren so, die eigentlich nicht ins wasser gehoeren.
katzen baden soll man nur aus zwingenden gruenden -starke verunreinugung des felles, allergien, etc.
wenn man die katze badet, so darf man sie nicht unter das wasser druecken, sondern man ,acht sie vorsichtig mit der brause mit lauwarmen wasser nass. auf augen und ohren achten, damit diese nicht nass werden. katze gut abtrocknen.
die meisten katzen baden nie.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





13.5.99
Mein 4 Monate altes Zwerg-Weibchen rupft sich seit einigen Tagen ihr Bauchfell aus und baut daraus ein Nest. Sie lebt mit ihrem (seit ca. 3 Wochen kastrierten) Bruder zusammen. Könnte es sein, dass sie nur scheinträchtig ist, oder sollen wir uns auf Nachwuchs gefasst machen? Sie ist nicht besonders dick und verhält sich gegenüber ihrem Bruder eher wie ein balzenden Männchen als wie eine trächtige Häsin. Gibt es eindeutige Zeichen für eine Trächtigkeit? Bis jetzt konnte mir noch niemand noch niemand darüber Auskunft geben.
Wenn sie mir helfen könnten, wäre ich ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüssen
Regula


liebe regula
ein maennlicher hase kann auch wochen nach der kastration spermatas aufweisen - eine traechtigkeit der haesin ist also nicht auszuschliessen. da aber oft eine scheintraechtigkeit vorliegt, kann wohl erst die zeit eine letztendliche gewissheit bringen.
frueher hatten wir einen link zu einer nagerseite auf unserer homepage - du findest sicher informationen, wenn du in altavista.de den begriff zwerghase eingibst.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





13.5.99
Lieber Dr. Cato!
Mein Kater Purzel fri?t wie eine siebenkopfige Raupe, alles was ihm vors Maul kommt. Trotz allem nimmt er an Gewicht standig ab. Er wurde schon mehrmals entwurmt. Nichts half. Er wird von Tag zu Tag schwacher nur sein Appetiet wird nicht weniger.
Der Tierarzt meint er konnte etwas mit den Nieren haben. Stuhlgang und Urin sind jedoch in Ordnung. zumindest was man optisch erkennen kann. Woran kann es noch liegen. Er fri?t und schlaft, er liegt meist auf der Seite und hat standig erhohte Temperatur.

Mit Freundlichen Gru?en
G.


lieber katzenbesitzer
da ist eine ferndiagnose sehr schwierig, je nach alter der katze (so ab 12 jahren) koennte es sich aber um einen natuerlichen abbau handeln, der leider nicht rueckgaengig zu machen ist.
erhoehte temperatur muss man ganz konkret mit einem fiebermesser messen, bis 39 grad sind bei einer katze normal.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr. CATO





7.5.99
Hallo,
ein Freund von mir hat einen Kater der aufgrund von vereiterten Zähnen Essprobleme hat. Die Tierärztin diagnostizierte eine Autoimmunkrankheit gegen die eigenen Zähne. Sie rät dazu, daß alle Zähne gezogen werden sollen.
Da dies ja ein ziemlich entgueltiger und harter Eingriff ist, stellt sich die Frage ob man nicht doch noch Möglichkeiten hat, das Zähneziehen zu umgehen.

Vielen Dank
Madro


lieber katzenbesitzer
eine 2.meinung von einem andern tierarzt ist angezeigt

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





5.5.99
Lieber Dr. Cato, liebe Katzen-Fans,
gerade stand ich mal wieder mit einer fast endlosen Liste von für Katzen giftigen Garten- und Balkonpflanzen in der Gärtnerei. Gibt es auch eine Positiv-Liste von Pflanzen, die meinen gefräßigen drei Mitbewohnern (reine Wohnungskatzen, aber begeisterte Balkonnutzer) nicht gefährlich werden können? Oder muß mein Balkon im Sommer eine einzige Katzengras-Oase bleiben?

Ich freue mich über jeden Tip für eine etwas abwechslungsreichere Gestaltung meines Balkons!
Silvia


liebe silvia
es ist so, dass unsere katzen keine vegatarierinnen sind, also auch katzengras nicht geeignet ist. sicher gibt es balkonpflanzen, die weniger schaedlich sind, darunter viele gewuerze
von einer katzengrasoase wuerde ich also abraten

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





3.5.99
Lieber Dr. Cato.
Ich habe eine Frage zu meiner Siamkatze, Elly , vielleicht können Sie mir helfen. Sie ist jetzt 4 Jahre alt und hat seit ca. einem halben Jahr Husten. Es fing langsam an und wurde dann immer schlimmer. Sie ist verschmust wie immer und auch ihr Appetit ist ganz normal. Ich war mit ihr beim Tierarzt und der hat sie geröngt. Er sagte, daß ihr Herz nicht richtig arbeitet ( was leicht bei Rassekatzen sein kann ) und ihre Lunge gestaut wäre. Zuerst verschrieb er ihr Entwässerungstabletten was aber überhaupt nicht half. Dann verschrieb er ihr Herztabletten ( Cardiovet 1mg ) und auch das half nicht.
Ist es vielleicht möglich, daß der Tierarzt sich irrt und Sie überhaupt nichts am Herzen hat ? Das Sie vielleicht irgendeine Allergie hat oder ähnliches ? Ich mache mir langsam wirklich sorgen.

Vielen Dank im Vorraus.

liebe katzenbesitzerin
husten ruert fast immer von verschluckten haaren her. 1/2 tabl. dexacortin taeglich während 10 tagen im futter sollten abhilfe verschaffen.
der husten muss nicht vom herz her kommen.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





2.5.99
Lieber Dr. Cato,
ich habe vor drei Monaten die 12 Jahre alte Katze meines Sohnes "adoptiert", die sich bei mir offensichtlich wohler fühlt als im turbulenten Haushalt meines Sohnes. Sie hat das deutlich gemacht, indem sie sich immer versteckt, wenn mein Sohn oder seine Frau zu Besuch sind. Jetzt traue ich mich kaum oder nur mit Gewissensbissen, das Tierchen allein zu lassen, obwohl sie ca. 5-7 Stunden am Tag tief schläft. Was sagt die Katzen-Psychologie zu diesem Thema? Herzlichen Dank für jeden guten Rat.

Mit freundlichen Grüßen
Brigitte


liebe brigitte
da hast du der katze gutes getan, indem du ihr eine ruhigere umgebung ermoeglicht hast. anscheinend fuehlt sie sich bei dir wohl.
du kannst aber mit gutem gewissen das tierchen ab zu zu allein lassen, es wird ja kaum fuer lange sein. meine katze muss sich auch alleine ueber die runden bringen, wenn ich ausser haus bin. dafuer hat sie umso mehr freude, wenn ich wieder zurueckkomme.

mit freundlichen gruessen Dein Dr.CATO




1.5,99
Lieber Dr. Cato,
vielleicht kannst Du oder ein/e Leser/in mir einen Rat geben.Im Februar habe ich mir eine Katze MIRA aus dem Tierheim geholt. Sie ist jetzt 15 Monate alt. Außerdem habe ich noch einen Kater, den ich schon etwas länger habe ALBERTO.Mira verträgt sich eigentlich ganz gut mit Alberto und hat sich eigentlich ganz gut bei mir eingelebt.Sie verhielt sich auch nicht auffällig bis ich eines Tages über's Wochenende mal wegfuhr. Aber meine Schwester hat die Katzen gefüttert.Lange Rede...als ich nun wiederkam pinkelte Mira auf einen Stuhl.Seitdem macht sie regelmäßig / täglich entweder auf's Sofa oder an die Wand. Aber immer nur im Wohnzimmer. Sie geht zwar auch auf's Katzenklo, aber hört einfach nicht auf, entweder auf's Sofa oder an die Wand zu pinkeln. Ich weiß nicht mehr, wie ich es ihr abgewöhnen kann.
Was vermutest Du. Hat sie irgendeine Störung? Ansonsten ist sie eigentlich sehr lebendig und auch verschmust. Ich bin mit meinem Katzenlatein am Ende.

Für Deine Antwort bedanke ich mich im voraus ganz herzlich.
Isabell, Mira und Alberto.


liebe isabell,mira und alberto
gerne veroeffentliche ich eure anfrage zur beantwortung durch unsere leserschaft.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr. CATO





1.5.99
Hallo Herr Doktor!
Wir haben 10 Hühner draußen rumlaufen. In den letzten Jahren hatten wir ab und zu Problem mit Würmern. Auch vor einigen Wochen hatten ein paar Hühner wieder Durchfall. Also haben wir das Gehege unterteilt, ihnen ein Wurmmittel gegeben, den Stall saubergemacht, mit NaOH ausgesprüht, die Hühner ein paar Tage auf die eine Seite des Geheges gelassen und jetzt wegen der Wurmeier nur noch auf die andere Seite. Das war ein ganz schöner Streß für die Hühner. ständig mußten sie umlernen. Trotz der ganzen Aktionen sind zwei alte (7 Jahre) gestorben und ein weiteres sieht auch nicht mehr gut aus: säuft und frißt nur zaghaft, macht ständig die Augen zu und ruht sich immezu aus.
Meine Frage: wir haben den Stall mit Sägespähne vom Zimmermann ausgestreut, kann das schädlich sein? oder haben wir was anderes falsch gemacht? Besteht eine weitere Gefahr für die anderen Hühner?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Ingo


lieber ingo
wir hatten auch jahrelang hühner im garten. auch bei uns ist ab und zu eines gestorben, meist altershalber. beim tierarzt gibt es moderne breitbandwurmmittel. die elimination der wurmeier ist schwierig. NaOH verwenden wir nicht. bei den saegespaenen muss man wissen, ob es frei ist von behandelten holzbestandteilen. wir haben höchstens ein wenig stroh oder heu eingestreut.

mit freundlichen gruessen
Dein Dr.CATO





zur homepage
Pro Büsi
e-mail